Präsentation

Beitragen

um die durch den kantonalen archäologischen Dienst gemachten Entdeckungen und gewonnenen Erkenntnisse für die Öffentlichkeit zu erschliessen.

Suchen

nach externen Finanzierungsmöglichkeiten und Partnern.

Unterstützen

von Ausgrabungen, der Bewahrung und Bewertung von Relikten im Kanton Freiburg.

Organisieren

von Vorträgen, Besuchen von Ausstellungen und Ausgrabungsstätten sowie Workshops.

Fördern

des öffentlichen Interesses an Archäologie, vor allem im Kanton Freiburg.

Geschichte

ArchéoFribourg/Freiburg wurde 1986 auf Initiative der damaligen Kantonsarchäologin Hanni Schwab unter dem Namen ‘Verein der Freunde der Archäologie’ (Association des Amis de l'Archéologie AAA) gegründet.

Erster Präsident war Philippe de Weck, gefolgt von Frau Roselyne Crausaz im Jahr 1992. Im Anschluss präsidierten Jean-Pierre Righetti und David Bonny. Seit 2018 ist Nathan Badoud Präsident.

Der Verein arbeitet eng mit dem Amt für Archäologie des Kantons Freiburg (AAFR) zusammen. Über 40 Jahre schon leistete er – besonders auch mit Unterstützung der Loterie Romande – finanzielle Beiträge für zahlreiche Projekte. Darunter finden sichverschiedene Publikationen über im Kanton gemachte archäologische Entdeckungen.

Im Jahr 2016 änderte der Verein seinen Namen in ArchéoFribourg/Freiburg mit den selben Aufgaben und Zielen. Er zählt zur Zeit 250 Mitglieder.

Comité

Lauriane Vieli

Sekretariat
Fribourg

Nathan Badoud

Präsident
Fribourg

Anne-Pascale Krauer Müller

Mitglied des Vorstands
Salvenach

Carmen Buchillier

Mitglied des Vorstands
La Tour-de-Trême

Thérèse Monnard

Mitglied des Vorstands
Fribourg

Marie-France Meylan Krause

Mitglied des Vorstands
Fribourg

Rose Eveline Maradan

Mitglied des Vorstands
Fribourg

Rocco Tettamanti

Kassier und Vizepräsident
Fribourg